Baldurs Gate EE für Android – Es werde Licht …

Die Baldurs Gate Enhanced Edition hat es nun also endlich in den Play Store geschafft und wird derzeit für die Summe von neun Euronen dort feilgeboten. Zwar sollen hier und dort noch Framerates im einstelligen Bereich für Frust sorgen (augenscheinlich v.a. beim Nexus), doch das Gros der abgegebenen Bewertungen im Play Store deuten darauf hin, dass BG:EE auch auf dem Android durchaus dazu einlädt Kerzenburg zu verlassen und die Spielwelt zu erkunden. Übrigens wurde auch Teil II von Baldurs Gate bereits für den Androiden angekündigt, obwohl ich stark davon ausgehen würde, dass der Release sehr vom Erfolg des nun veröffentlichten ersten Teils abhängig gemacht wird. [LINK PLAY STORE]

Baldur’s Gate: Enhanced Edition for Android is built to run on any device running Android 4.0 or later, with a 5″ or larger screen.

Taste the (Wiko) Rainbow – 5″ Quad Core Dual Sim Smartphone für unter 150€

wiko_dualsimWer -wie ich- derzeit nach einem Dual Sim Smartphone suchen sollte, keine 300€ für ein Galaxy ausgeben mag und obendrein noch auf ausgefallene Farben steht, sollte sich unbedingt mal Wikos neues Rainbow reinziehen. Neben ausgefallenen Farben kommt das Schlaufon spektakulär unspektakulär daher und besitzt neben dem üblichen Quad Core Prozessor, ein MicroSD Fach, sowie einem -laut Hörensagen- sehr gutem IPS Display. Schonkost zum guten Preis? Doch wo wird gespart? Den ganzen Beitrag lesen >>

Amazon Coins & virtuelle Währungen ROFL

kaching

Meiner Einschätzung nach sollte man die Finger von Amazon Coins und sonstigen Shopwährungen lassen. Insbesondere von virtuellen Währungen, die nicht 1:1 mit einer uns hinlänglich bekannten Währung (etwa dem Euro) umgerechnet werden können. Meistens nämlich zielt diese Verfremdung darauf ab, etwas günstiger erscheinen zu lassen als es tatsächlich ist. Auch bin ich der festen Überzeugung das die Bezahlung in virtueller Währung in unserem Kopf anders wahrgenommen wird. Beispiel: Beim Monopoly spielen ist es mir nahezu egal, ob die Brinkstraße nun 30 oder 40 Scheine kostet und ebenso am Allerwertesten geht es mir vorbei, ob ich nun Miete in Höhe von fünf oder zehn Monopoly Scheinen an einen Gegenspieler zu entrichten habe. (Natürlich wird man sich ärgern, jedoch lediglich im Rahmen des Spiels. Als würde man bei Mario Kart gegen seinen besten Freund verlieren.) Grundsätzlich und darauf möchte ich hinaus wird die Währung jedoch nicht wirklich als Währung wahrgenommen. Den ganzen Beitrag lesen >>

Project Tango: 3D Umgebungsscanner … und Smartphone

Project Tango ist eines dieser Community Vorhaben, bei denen jeder seinen Teil zum großen Ganzen beitragen darf. Na gut, fast jeder. Und mit “fast jeder” meine ich 200 Leute, denn exakt diese Anzahl an Menschen bekommt am Ende des Bewerbungsverfahrens eines der 200 Prototypen zugeschickt und kann anschließend aktiv an dem Smartphone bzw. seiner Software mitentwickeln. Ziel des Projekts soll sein das das Smartphone Raum und Bewegung in menschenähnlicher Art und Weise wahrnehmen kann, um dann Raum zu schaffen für vielerlei spannende Kreationen die hierauf aufbauen könnten. Das komplette Projekt ist übrigens -jaha- Google zuzurechnen, weshalb das Schlauphone natürlich auf Android fußt.

The goal of Project Tango is to give mobile devices a human-scale understanding of space and motion. [mehr]