Mac: Freezes, Spinning Wheel und kurze Aussetzer sowie eingefrorenes OS?? Die Einbauposition ist Schuld!

imac einbau von ssd und hdd

Ich hatte ja erst kürzlich meinen iMac zu Reperaturzwecken öffnen müssen. Hierbei habe ich mich gleich eines weiteren Problems angenommen, nämlich das Phänomen, eines kontinuierlichen -wenige Sekunden andauernden- Einfrierens des Systems, begleitet mit dem sich drehenden Strandball. Die Ursache -so meine Vermutung, die ich schon seit längerem hegte- ist die SSD im Laufwerksschacht. Wer sich mittels HDD/SSD auf SATA Adapter eine zweite Festplatte nachgerüstet hat könnte eventuell in den Ungenuss des gleichen Problems kommen. Sprich, habt Ihr oben genannte Symptome, macht Euch die Mühe die SSD proper an den “richtigen” HDD SATA Anschluss zu stecken und die zusätzliche -nicht System Platte- ins Laufwerk zu verfrachten.

Bei Macbooks müsst Ihr etwas aufpassen. Besser ist, die sich nicht drehende SSD in den SATA Caddy anstelle des DVD Laufwerks zu stecken, damit die sich drehende mechanische HDD weiterhin über die integrierten Schutzfunktionen bei plötzlicher Bewegung am richtigen HDD Anschluss geschützt ist. Ihr kommt aber wohl oder übel nicht drumrum, außer ihr könnt mit den Micro-Freezes leben. Beim iMac war’s ein Problem hervorgerufen durch Faulheit, denn hier ist’s natürlich Jacke wie Hose.

Fix/Reperatur: iMac 27″ Grey Screen of Death oder wie der Mac und seine GPU den Hitzetod sterben

grauer bildschirm, mauszeiger, imac apple

Präambel: Der nachfolgende Beitrag ist an Dilettantismus sicher nicht zu übertreffen. Jeder Mensch mit Reflow Maschine und der Möglichkeit professionell Grafikkarten zu “reballen” wird mit Sicherheit die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Dennoch folgt hier ein Beitrag zum Thema: Wie repariere ich mit Hausmitteln meinen iMac, der beim Start bzw. im Bootmenü hängen bleibt, Grafikfehler verursacht oder einfriert. Funktioniert natürlich grundlegend auch genauso bei 21.5″/27″ iMacs, Macbooks (Pros) etc. pp.von 2006, …, 2009-20xx. Alles natürlich unter der ewigen Prämisse: No risk no fun. Es besteht die Möglichkeit den Grafikchip Eures Macs jenseits aller Reperaturmöglichkeiten zu katapultieren. Lest deshalb weiter, wenn Ihr Eurem Mac neues Leben einhauchen wollt, aber auch cool damit seid, wenn dem nicht so wäre. Den ganzen Beitrag lesen >>

Ein Amazon Kunde – Das USB Druckerkabel sieht optisch top aus 5/5 Sterne!!!

Letztens wollte ich online ne Espressomaschine ordnern. Da meine Prime Mitgliedschaft immer noch läuft, natürlich bei Planet Amazon. Und wie ich da so die Seiten durchklicke und nurnoch Krups und Delonghi im Kopf habe, mir die ein oder andere Maschine näher anschaue, fällt mir plötzlich auf, wie viele Amazon Kunden fünf Sterne Bewertungen abgeben. (Nutzername war übrigens wirklich ziemlich häufig Amazon Kunde, was wohl mit der Amazon-eigenen Kommentareinstellung zu tun hat.) Und zwar landeten erstaunlich viele 5-Sterne Bewertungen bei Maschinen aus dem No-Name & Fake-Name Segment, abseits etablierter Marken. Den ganzen Beitrag lesen >>

Von 2-D bis Virtual Reality – Die Entwicklung des Gamings

Als in den 50er Jahren ein paar Akademiker an der Programmierung der ersten Videospiele herumbastelten, wusste noch niemand, wohin die Reise eines Tages gehen würde. In den ersten Jahrzehnten der Spieleentwicklung wurden aus heutiger Sicht kaum Fortschritte gemacht. Das erste Videospiel, das den Weg und Zugang zur Öffentlichkeit fand, hieß „Pong“, war ein zweidimensionales Tischtennisspiel und wurde vom späteren Atari Gründer Nolan Bushnell entwickelt.

Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Pong_bs.png#/media/File:Pong_bs.png

Quelle: Wikimedia

Den ganzen Beitrag lesen >>

WhatsApp Geld zurück? Nope.

Wer sich dieser Tage wundert, ob mit dem Ende des WhatsApp-Abos irgendwer seine Kohle zurückbekommt, dem sei hiermit gesagt: Nein. Kein Geld zurück. Wer sich indes wundert, ob überhaupt mal irgendwer irgendwas an WhatsApp bezahlt hat, sei hiermit gesagt: Ja. Und unglaublich.

 

I had already prepaid for whatsapp for myself and a couple of my family members up front, so I emailed whatsapp to find out if I was receiving a refund. This is their response:

- WhatsApp Support -

Hi,

Thanks for your message.

WhatsApp does not provide refunds for subscription fees that have already been paid. We appreciate the users who have been with WhatsApp over the years and have allowed us to build the product that it is today. Going forward, we are glad to offer a service for which we do not charge you subscription fees. Thank you for your feedback and loyalty. (src)

Könnt Ihr euch noch daran errinern, dass Facebook 19.000.000.000$ für WhatsApp gelatzt hat? Nein, dann hier noch ein wenig Hintergrundinfo, zusammengefasst in einer 4901px hohen Infografik zu WhatsApp (von ShoponLess) Den ganzen Beitrag lesen >>