PRO Laufzeitverlängerung … fürs Palm Pre!


Im Zuge des kürzlichen Pre(-/+) Abverkaufes dürften ja einige zusätzliche Nutzer hinzugekommen sein. Und ja, man kann auch als Pre (-) Nutzer mit WebOS 1.4.5 glücklich werden. Dennoch habe ich das Update auf 2.1 gemacht. Subjektiv ist es doch etwas flotter unterwegs. Und trotzdem kann der Hauptschwachpunkt des Pres nicht einfach so „weg-geupdatet“ werden. Denn letztendlich ist der Akku ziemlich knapp dimensioniert. Aber wenn man schon an der Ursache wenig ändern kann, kann man zumindest an den Einflussfaktoren drehen. Ein Stromsparplan muss her. Neben den offensichtlichen Dingen, wie Verringerung der Displayhelligkeit und der Abschaltung diverser drahtloser Netzwerkverbindungen sowie stromhungriger Apps, kann man mittels Govnah zudem die Stromzufuhr zum Prozessor drosseln.

Was ist Govnah?
Kurz und knapp, Govnah erlaubt es Kerneländerungen während des Betriebes vorzunehmen. (Mehr Infos sind >hier< zu finden!)

Zu den Themen Update auf 2.1, Homebrew und wie man dies und jenes installiert wurden denke ich genug der Worte verloren. Es gibt dazu ausführliche Anleitungen auf „handy-faq.de“. Deshalb beschränke ich mich hier mal ein paar Werte auszuspucken, die bei mir so Anwendung gefunden haben.

Das Undervolten gestaltet sich mit dem neuen Uberkernel wirklich ziemlich einfach. Die Spannung kann in 12,5 mV Schritten angepasst werden. [Keine Panik: Wenn die Werte zu niedrig gewählt wurden, werden die Prozesse im Pre lediglich instabil und ein flüssiges Arbeiten ist nicht mehr gewährleistet, beziehungsweise bootet der Pre im schlimmsten Fall gegebenenfalls neu. Von größerem „Schaden“ habe ich bisher noch nichts gehört] Hier die Werte, die ich eingestellt habe und derzeit auch  einwandfrei funktionieren.

Auf dem rechten Bild ist gut zu erkennen, wann der Bildschirm ausgeschaltet war und das Pre somit die Prozessorleistung zurückgefahren hat. Der Energieverbrauch verringerte sich dementsprechend auf etwa 110-125 mA. Zum Vergleich, der Verbrauch einer hardwarehungrigen App liegt bei über 400mA [bei 1000Mhz].

Ob nun Tropfen auf den heißen Stein oder nicht, schaden wird es nicht etwas Strom vom Prozesor abzuziehen. Nicht zuletzt auch um Abwärme zu reduzieren.

PS: Im Bild ist als Profil „125/1000“ zu sehen. Man sollte aber beachten, dass man mit 125Mhz im Standby mehr Strom verbrät als mit 500Mhz! Wenig hilft in diesem Fall also nicht und ist in diesem Fall sogar kontraproduktiv.

Lesenswertes:
Anleitungen auf „handy-faq.de“ [de]
Die neueste WebOS Quick Install Version (u.a. für 2.1) [en]
weiteres zu Quick Install [de]




  • Hallo, toller Blogbeitrag. Wo ist der ‚i like‘-Button? ;)

    Danke auch für die Erwähnung unseres Forums.

    Ich persönlich würde nicht mehr auf 2.1 updaten, aber wie du schon sagtest, da is schon viel diskutiert worden, also lassen wir das.

    Schönes Wochenende noch
    Gruß

    Herodot @ handyfaq

    • Ole

      Einen Like-Button? Nähh …da bleib ich lieber beim altbewährten und schreib was in die Comments á la „Daumen hoch“.
      PS: Danke fürs Lob.

  • Hallo,
    vielen Dank für den Beitrag. Für das alte Pre(-) gabs ja diverse Tipps und Tricks zur Laufzeit-Verbesserung, aber beim + musste man lange suchen. Konnte mit den obigen Einstellungen (bzw. 250/720) die Laufzeit auf locker 24 Stunden oder mehr treiben, trotz normaler Nutzung (Kamera etc.).

    Daher großes Lob und vielen Dank!

  • Pingback: HP Touchpad 50$ Rabatt - Entschädigung für Pre/Pixi Besitzer | FORESURE.de()