HTC Desire Gingerbread Update – Ey, Mann wo ist …


Bisher klingt die Lösung für mich so als würde HTC sich da aus der Affäre stehlen wollen. “Was wollt ihr eigentlich, hier (Unterseite XY/Unterpunkt 2.3/Abschnitt 12a/…) ist doch das Update!”. Unbeachtet dessen, dass das Update bei der breiten Masse garnicht ankommt, da es schlicht nicht als OTA-Update angeboten wird. Heisst man muss sich das Teil herunterladen und anschließend über den Rechner installieren. Hier kommt dann auch der Punkt ins Spiel, dies als Anlass zu nehmen möglicherweise auf eine CFW umzusatteln.

UPDATE zu “HTC Desire Android 2.3 Gingerbread Update veröffentlicht!”: Das Gingerbread-Update wurde inzwischen wieder von htcdev runtergeworfen. Lest euch dazu am besten die letzten paar Facebook Kommentare am Ende der damaligen Mitteilung von HTC durch. Dort befindet sich unter anderem auch ein Link (->) zu einer alternativen Downloadmöglichkeit von Android 2.3 beziehungsweise Gingerbread. Keine Gewähr für die Funktionsfähigkeit der angebotenen ROM. Die ROM funktioniert tadelos und entspricht exakt der von HTC damals ausgelieferten ROM (161MB), natürlich auch ohne Branding oder sontigen Schnickschnack. Ob die Rücknahme der ROM aus dem Developer-Bereich nun tatsächlich ein erster Schritt zu einer RUU ist, steht wohl leider in den Sternen und wird vermutlich dann auch kaum noch jemanden jucken.