Samsung Event am 15. August: Galaxy Note 10.1 mit Quad Core und 2GB Ram, erste Bilder und Videos veröffentlicht


Es wurde schon gemunkelt, dass Samsung möglicherweise ein neues Galaxy Note am 15. August vorstellen könnte und laut laut einem koreanischen Blog könnte es nun genau so passieren. Dort sind erste Bilder und sogar zwei Videos zum Galaxy Note 10.1 aufgetaucht und zeigen nebst Gerät auch die Verpackung, samt Spezifikationen. Vorweg, das neue Samsung Galaxy Note 10.1 soll sich hervorragend zum Schreiben eignen.

Gallerie starten

Momentan soll sich laut dem Betreiber von bravepost noch Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) auf dem Tablet befinden. Ich bin mir jedoch fast sicher, dass Samsung da nochmal Hand anlegen wird, sollte das Note 10.1 dann irgendwan mal ausgeliefert werden. Das Galaxy Note 10.1 soll, sofern ich meinem koreanisch *hust* der Google Übersetzung vertrauen darf, eine hervorragende Handschriftenerkennung besitzen. Damit wird sich das Galaxy Note vermutlich auch super eignen, um millionenschwere Verträge zu unterzeichnen. Die technischen Daten lesen sich -bis auf Ice Cream Sandwich- nicht schlecht. So sollen unter anderem ein 1,4Ghz starker Quad Core Prozessor und 2GB Ram für genügend Vortrieb sorgen.

- 1.4Ghz Quad Core
- 2GB RAM
- 16GB of internal storage, expandable via micro SD cards
- 10.1 inch PLS display
- 1280 x 800 pixels of resolution
- 5MP rear camera, 1.9MP front camera
- 1080p video recording
- 7,000mAh battery
- HSPA+ / Wi-Fi a/b/g/n
- Bluetooth, GPS

Neben den Bildern wurden, wie gesagt auch zwei Videos veröffentlicht, welche das Galaxy Note 10.1 in Aktion zeigen und unter anderem die superbe Schreibfunktion dokumentieren sollen. Was mich immernoch stört, doch vermutlich leider technisch bedingt ist, ist die leichte Verzögerung zwischen Schreiben und der tatsächlichen Abbildung auf dem Display, sprich man pinselt da ne Linie auf den Schirm und ständig ist man mit dem Stift schon etwas weiter.

Man erkennt auf den Bildern schön, wo Samsung nachbessern musste, um nicht wieder in Konflikt mit Apple zu geraten. Man stelle sich vor, diese silberfarbenen Bezel an Ober- und Unterseite wären weg. Der nächste Patentstreit mit Apple wäre vorprogrammiert.

Abschließend bleibt für mich weiterhin fraglich, wie Samsung in Zukunft vorhat seine Produkte zu kategorisieren. Momentan wird das Galaxy Note noch eigenständig neben den “herkömmlichen” Tablets ohne Stylus angeboten, doch mit Erscheinen eines 10″ Galaxy Notes könnte diese Kategorisierung passé sein. Immerhin würde dann nurnoch der Stylus -und im weiteren Sinne das Telefonmodul- über “Tablet” oder “Note” Zugehörigkeit entscheiden. Ob nun aber bei einem möglichen Erscheinen des Galaxy Note 10.1, andere Tablets zugunsten eines 10″ Notes vom Markt genommen werden oder ob der Stylus als Alleinstellungsmerkmal vermarktet wird und weiterhin “Tablets” und “Notes” angepriesen werden, müsste sich dann noch zeigen.

Immerhin! Das iPad hat bislang keinen Stylus, sodass man sich -momentan- aus dieser Richtung keine Sorgen über Stress machen müsste. Es sei denn Microsoft … nah. Übrigens hat Apple durchaus einige Patente auf dem Gebiet von Stylus und Co vorzuweisen, aber soweit ich weiß nicht explizit bezogen auf Tablets.

Bilder (siehe Gallerie):TEXT ANZEIGEN ▼