Apple stellt iPhone 5 vor, 4″ Display, LTE und A6 Prozessor und Liefertermin für Deutschland


Die Katze ist endlich aus dem Sack und Apple hat gerade eben auf der Pressekonferenz tatsächlich das kommende iPhone entüllt und es -wie erwartet- iPhone 5 genannt. Das Ding sieht tatsächlich aus, wie es die Enthüllungen der letzten Tage und Wochen haben vermuten lassen. Damit geht natürlich ein wenig Spannung flöten. Macht aber garnichts, denn das Alu-Glas Gebilde machte schon damals einiges her. Das iPhone wird -wie erwartet (ich wiederhole mich)- ein 4″ Display beherbergen und LTE beherrschen.Ebenso wird sich der neue Prozessor Apple A6 im Gehäuse breit machen.

Vorbestellt werden kann das neue iPhone am 14. September, damit es eine Woche später am 21. September bereits in den Händen der neuen Besitzer wird landen können. Auch die Vermutungen hinsichtlich des neuen Dock Connectors waren mehr als berechtigt, denn das neue iPhone wird nicht mehr über den alten 30 Pin Connector mit Daten und Strom versorgt sondern zukünftig nur noch mit acht Pins vorlieb nehmen müssen. Apple stellte hierzu jedoch auch gleich einen entsprechenden 30 auf 8 Pin Adapter vor, sodass auch altes Equipment weiterhin genutzt werden kann.

Die neue Hardware beschleunigt das Smartphone natürlich abermals und so verspricht Apple nahezu eine Verdoppelung der Geschwindigkeit gegenüber dem iPhone 4s. Auch Internettechnisch soll alles etwas flotter vonstatten gehen, aber daran wäre ja mehr das LTE Netz “Schuld” als letztendlich Apple. Dieses soll in England und Deutschland übrigens von der Telekom angeboten werden.

Sop, Apples neuestes iPhone ist damit also draußen und irgendwie ist es einem ja schon vertraut, zumindest sofern man die Geschehnisse mitverfolgt hat. Das iPhone ist abermals schneller geworden und besser ausgestattet ist es auch. Was will man mehr? Etwas mehr Glanz vielleicht und ein wenig mehr Ahh-Effekte. Mal schauen, was der erste Praxistest sagen wird.

Quelle: The Verge