[Howto] Unbegrenzter Netflix Zugang in Deutschland / Europa – Auch via Desktop, iPad, PS3 & Co.

Sodele, da ich in den letzten Tagen ein wenig Zeit hatte, hatte ich mir vorgenommen mir jetzt endlich mal alle Serien reinzuziehen, die auf meiner “Muss-unbedingt-noch-sehen”-Liste standen. Leider geht das ziemlich ins Geld zumindest sofern man auf iTunes oder DVDs/Blurays zurückgreifen muss. Geschweige denn davon das man überhauptnicht alles uf diesem Wege bekommt. Doch glücklicherweise gibts ja noch Streamingdienste. Während Deutschland lange Zeit vernachlässigt wurde, da man niemandem zutraute sich von liebgewonnenen Gewohnheiten -wie vollsynchronisierten Fassungen & sonstigem Pipapo- zu trennen hat man lange Zeit ziemlich traurig in die Röhre geschaut. Mittlerweile gibt es aber beispielsweise Watchever, welches ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bietet und auch sonst ziemlich sympathisch wirkt. Gerade völlig von “Die Lottokönige” überrascht worden. Sprich wir haben auch deutsches Material und das alles -wie gesagt- zu einem vernünftigem Kurs. Den ganzen Beitrag lesen >>

Baldurs Gate Enhanced Edition nun auch fürs Apple iPad 1 dank Update auf 1.0.2012

Besitzer eines Apple iPad 1 wunderte sich mit hoher Wahrscheinlichkeit schon damals, warum man die Baldurs Gate Enhanced Edition nicht auch auf der älteren Hardware eines iPad 1 realisieren konnte. Immerhin hat das Spiel schon ein paar Jahre auf dem Buckel und der Taschenrechner, Appollo 13 Vergleich bietet sich quasi an. Wie dem auch sei haben sich nun auch die Jungs rund um Trent Oster gewundert und einen “Downgrade” vollzogen. Ab sofort soll BG:EE somit auch unter iOS 5.1 (vorher iOS 6) lauffähig sein und damit (zumindest quasi-offiziell) auch Einzug auf das iPad 1 halten können. Übrigens steht der Hinweis: “iPad 2 and better” nicht ohne Grund in der Beschreibung, so wird gleichsam der Ratschlag erteilt, aufgrund der angespannten Speichersituation, öfters mal ein Savegame anzulegen (potentielle Abstürze, ahoi) und vor der Game-Session einen Reboot durchzuführen. Letzteres um den Speicher zu räumen. Nochmal zum Vergleich. Das Ur-iPad hat exakt 256MB Ram während alle späteren Modelle mindestens das doppelte Inne hatten.
Aber genug. Baldurs Gate läuft und damit ist dies eine sehr gute Nachrichten für Freunde des gehobenen RPG Vergnügens. [BG:EE im iTunes Store]

Den ganzen Beitrag lesen >>

Baldur’s Gate: Enhanced Edition fürs iPad erschienen, benötigt iOS 6 oder höher. Tschö, iPad 1.

Ein Wermutstropfen gleich zu Beginn. Baldurs Gate in der ultimativ verbesserten “Enhanced Edition” benötigt mindestens iOS in Version 6 um zu laufen. Damit fällt das Ur-iPad flach, zumindest die Installation auf diesem Gerät wird scheitern, hat Apple dieses bekanntlich mit iOS 5.1.1 aufs Abstellgleis geschoben. Alle anderen iPad-Besitzer können unbedarft zuschlagen (Link zum iTunes Store), zumindest wenn sie sich in irgendeiner Form für RPGs begeistern können. Das Spiel ist für einen Port auf mobile Endgeräte geradezu prädestiniert, da die Kämpfe rundenbasiert ablaufen und Hektik damit garnicht erst aufkommen kann. MacOS und Android Versionen lassen derweil weiter auf sich warten, obwohl zumindest die Chance besteht auch Ports für diese beiden Systeme bis Ende dieser Woche in virtuellen Händen halten zu können.

Livestream der heutigen Apple Pressekonferenz: Noch drei Stunden bis Apple das neue 7,85″ iPad vorstellt.

Yaayha, das neue, kleinere iPad könnte in gut drei Stunden -um 19:00 Uhr- vorgestellt werden. Und musste ein chinesischer Arbeiter beim iPad noch vier iPhones zusammen kleben braucht es beim neuen 7,85″ iPad dann nurnoch knapp zwei. Riesig! Ähm, unriesig. Dabei muss ich zuegeben, dass mich das iPad diesmal weniger aus Sicht eines Anwenders interessiert. Denn hier teile ich mittlerweile Jobs Ansicht, dass 10″ genau richtig sind. Vielmehr dürfte auch das kleinere iPad wieder mal eine Marktführer-Rolle im Segment der Tablets bis 8″ einnehmen und in Anbetracht der kursierenden Gerüchte, den Preisdruck auf Hersteller anderer Tablets erhöhen. Wobei anzumerken ist, dass iPod Touch und Co schon so teuer sind, dass ich zumindest nicht an Preise zwischen 200€ oder 250€ glauben mag. Aber Cook hat uns ja schonmal überrascht und das grandios nicht-so-wirklich-tolle Mountain Lion Update für sagenhafte 5€ weniger verkauft. Eventuell kommt dann ja auch ein Nicht-so-tolles iPad für ein paar Euronen weniger auf den Markt, einfach um in einen neuen Markt vorzudringen. Zeit die Hände zu falten und sich in den Ohrensessel zurückzulehnen. Den Livestream findet ihr direkt auf der Seite von Apple. Viel Spaß!

Deutsche Preise für das vertragsfreie Apple iPhone 5 bekannt geworden!

Kurz noch folgende Bemerkung, um das Thema rund ums Apple iPhone erstmal auf Eis legen zu können. Es sind erste Preise für ein simlockfreies (“Werksunlocktes”) iPhone 5 bekannt geworden. Für ein iPhone 5 egal ob in weißer oder schwarzer Ausführung zahlt man laut einem Online Shop im günstigsten Falle, also für ein iPhone mit 16 GB 749€. 50€ mehr, also 799€ zahlt man für die 32 GB Version und für die Top-Variante mit 64 GB muss man geschlagene 949€ auf den Tisch legen. Ein Haufen Schotter, der da drauf geht. Da die meisten aber vermutlich eh das Komplettpaket aus iPhone und Vertrag wählen werden ist jetzt zumindest etwa absehbar, wieviel man im Endeffekt wird löhnen müssen.

Quelle: Notebooksbilliger