Kommunikationsprobleme – jetzt doch Gingerbread für das HTC Desire



Ich bange jetzt doch so langsam um mein besonders geschätztes HTC Sense Erlebnis, denn nach der Ankündigung vom 14.06 könne Gingerbread nicht konkretisiert werden ohne dabei Sense opfern zu müssen. Problem nämlich wäre die akute Speicherknappheit. Das hieß bislang, entweder Gingerbread ohne HTC Sense oder überhaupt kein Gingerbread. Genau, bislang! Folgendes wurde gestern auf Facebook veröffentlicht.

To resolve Desire’s memory issue and enable the upgrade to Gingerbread, we will cut select apps from the release. Look for status updates starting next week. We apologize for any confusion. [Facebook]

Heisst im Grunde nichts anderes als ein Gingerbread Release mit einem gewissen Anteil HTC Sense. Denn um dem Speicherproblem Herr zu werden, streicht HTC nun einfach ein paar eigene Applikationen raus. Problem gelöst, Image Problem abgewehrt?

Wir haben gestern leider voreilig die Aussage unseres Entwicklerteams weiter gegeben – sorry. Denn: Gingerbread wird nun doch aufs HTC Desire kommen! [Facebook]

Zumindest die Facebook Kommentare zeugen größtenteils davon, dass die neuerliche Meldung positiv aufgenommen wurde.

Ich denke das wird nun auch die finale Aussage zum Gingerbread Update sein; Gingerbread kommt für das Desire! Ansonsten müssten die “Public Relation” Leute bei HTC nochmal ernsthaft über den Sinn und Zweck ihrer beruflichen Tätigkeit nachdenken.