[Mac & Windows] doubleTwist – iTunes Sync mit Android und mehr!



Wow, doubleTwist ist ein wirklich sehr geniales Stück Software, übernimmt es nicht nur die Synchronisation mit der iTunes Bibliothek -bezogen auf Musik, Bilder und Videos- sondern bietet auch einen integrierten “Android Market” und überdies hinaus auch noch die Möglichkeit, Musik direkt und innerhalb dieses Systems zu erwerben. Letzteres dann natürlich nicht über den “iTunes Music Store”, sondern über das Amazon Pendant “MP3″.

Uiuiui, hört sich aber schlimm nach iTunes an!? Nun, im Grunde ist doubleTwist ein Standalone Programm, sprich es benötigt iTunes garnicht. Dennoch bietet es die Synchronisation mit selbigem an. Dies natürlich mit dem Hintergrund, dass über Apple iTunes ein Großteil der digitalen Musik gehandelt wird. Die Entwickler bezeichnen doubleTwist ja nicht ohne Grund als “iTunes for Android”. So dürfte nicht zuletzt die GUI die Verbindung zum Apfel verdeutlichen. Die Mac Version hat zudem gerade erst ein Update erfahren und ist mittlerweile in Version 3.1.2 verfügbar.

Auch der Android Market sowie die integrierte Podcast Suche errinern doch stark an das iTunes “Alles-in-einer-Software” Konzept. Doch schlussendlich ist es nunmal kein iTunes, sondern eine Verwaltungssoftware für Bilder, Videos und Musik plus einiger Zusatzfeatures. So habe ich zwar auf Anhieb alle gesuchten Podcasts (u.a. Podsafe Metal Pilot) und Apps gefunden, doch scheitert es abschließend leider an der Integration. Denn herunterladen innerhalb der Software ist nicht. Neben den Apps befinden sich nämlich QR Codes, welche man zunächst via Handy einscannen muss und erst dann auf den richtigen Android Market verwiesen wird. Ebenso wenig werden die Apps anschließend bei doubleTwist gelistet und können dementsprechend auch nicht verwaltet werden. Das gleiche bei den Podcasts. Hier kann man diese zwar innerhalb von doubleTwist anhören doch nicht abbonieren. An der Sache mit den Podcasts wird aber wie es ausschaut gerade gearbeitet.

Auch noch erwähnenswert ist der “Music Store” beziehungsweise der integrierte Amazon MP3 Musik Shop. (Um Musik kaufen zu können benötigt man eine Kreditkarte.)

Insgesamt bin ich mit dieser Lösung wirklich sehr gut bedient, was die Verwaltung meiner Bilder und Musikdateien angeht. Ich kann das Teil nur wärmstens empfehlen, erst Recht wenn man ohnehin bereits auf iTunes setzt. PS: “USB connected = “FestplatteAls Laufwerk bereitstellen“!


www.doubletwist.com