Motorola Smartphones mit Edge-to-Edge Screen, Vorstellung rahmenloser Smartphone-Displays bereits im September?


Motorola könnte bereits in wenigen Tagen (oder Wochen) auf einer Pressekonferenz in New York (oder London) erste Details zu Smartphones mit “Edge-to-Edge Screen”, also rahmenlosen Smartphone-Displays verkünden. Hinweise auf eine mögliche Vorstellung erster rahmenloser Smartphone-Displays gab kürzlich die Nachrichtenagentur Bloomberg bekannt, die aus einer Motorola-nahen Quelle -die “mit dem Produkt vertraut” sein soll- Informationen hierzu gewonnen haben will. Demnach soll die gesamte Front des Smartphones als Display genutzt werden können, während der übliche Displayrahmen ins Nirvana verschwinden würde. Auch gibt die Quelle bekannt, dass das Smartphone mit Android betrieben werden soll, wobei letzteres kaum verwunderlich wäre, gehört Motorola ja seit einiger Zeit zu Google.

The model [...] uses the entire front of the device as a display. The approach maximizes the screen viewing space by eliminating the black frames or bezels around the display.(via)

Weitere Anzeichen für die Vorstellung des ersten rahmenlosen Smartphone-Displays durch Motorola könnte auch in der Einladung zur Pressekonferenz am 18. September in London begründet sein. In dieser ist nicht nur folgendes zu lesen: “Let us take you to the edge” (“Lassen Sie sich von uns an den Rand bringen”), sondern es wurden auch Designelemente verbaut, die auf die “aufregende Neuigkeit” und damit möglicherweise auf ein rahmenloses Display hindeuten könnten.  So schließen die Wörter “you” und “to” direkt mit dem Rand der Grafik ab. Zusammen mit der Bloomberg Meldung würde es passen.

Insgesamt ist alles noch etwas vage und ungewiss. Bloomberg geht derzeit zum Beispiel davon aus, dass das neue Smartphone mit “Edgte-to-Edge Screen” bereits am 5. September in New York angekündigt werden könnte, während die Motorola-Intel Pressekonferenz in London jedoch erst zwei Wochen später am 18. September steigen würde und für mein Empfinden besser passen würde, ein rahmenloses Display vorzustellen. Letzteres jedoch allein auf Grundlage der gesamten Aufmachung der Einladung zur Pressekonferenz in London. In wenigen Tagen wissen wir mehr.

Quelle: Androidpolice via Bloomberg